Monthly Archives: April 2014

Allgemein

Nachgehakt: Veröffentlichungsstatistik 2010/2011

Vor bald zwei Jahren haben wir eine Veröffentlichungsstatistik der Oberlandesgerichte und Bundesgerichte veröffentlicht. Zwei Oberlandesgerichte haben in dieser Veröffentlichungsstatistik besonders schlecht abgeschnitten, das OLG Schleswig und das OLG Naumburg. Die bayerischen Gerichte – dort ebenfalls noch gänzlich ohne eigene freie Veröffentlichungen –  haben über Bayern-Recht noch im Jahr 2012 eine eigene Veröffentlichungsplattform erhalten und befinden sich mittlerweile an der Spitze der Veröffentlichungszahlen im Bundesgebiet.

Sowohl das OLG Schleswig als auch das OLG Naumburg hatten gegenüber openJur angekündigt, an dieser Veröffentlichungssituation etwas ändern zu wollen und jedenfalls in Schleswig hat sich die Veröffentlichungsrate auch ganz erheblich verändert. So zählen wir in 2013 ganze 67 Entscheidungen gegenüber 12 in 2012, eine Steigerung um 618%. Auch wenn juris in 2013 ganze 122 Entscheidungen aufweist, so hat sich die Quote (der freien Veröffentlichungen bezogen auf die absoluten Veröffentlichungen) immerhin von 5% auf 54% erhöht, womit sich das OLG Schleswig, bezogen auf die Zahlen von 2012, im Bundesschnitt (57%) befindet.

Das OLG Naumburg veröffentlicht leider bis zum heutigen Tage gar keine Gerichtsentscheidungen frei zugänglich. Auf der Website des Gerichtes gibt es lediglich ein PDF-Dokument mit Leitsätzen und den Hinweis auf die kostenpflichtige Entscheidungsübersendung.

Allgemein Features

openJur v4 #1

layout0

Wie bereits vor einigen Wochen auf Twitter angekündigt wurde, arbeiten wir derzeit am Release der neuen openJur Oberfläche „v4“. Das Layout wird in Zusammenhang mit diesem Redesign stark vereinfacht und auf die „Kernfunktionalität“ von openJur reduziert.

Heute wollen wir den groben Arbeitsstand des Layouts anhand der Entscheidungsansicht (die Entscheidungsdaten stellen lediglich Platzhalter dar!) darstellen:

layout1

Die Navigations-Leiste unter dem Logo haftet an der Oberseite des Fensters, sobald auf der Seite nach unten gescrollt wird. Über diese Navigation sind sowohl die Suchfunktion als auch einzelne Bereiche der Datenbank unmittelbar von jedem Punkt einer Seite aus zugänglich. Auf der – aktuell leeren – schmalen rechten Seite des Layouts (unterhalb „Wie funktioniert openJur?“) sollen Suchergebnislisten und verwandte Entscheidungen eingeblendet werden. Unterhalb der Metadaten einer Entscheidung befindet sich ein kleines Drop-Down-Menü, um weitere Optionen der Entscheidungsansicht aufzurufen:

layout2

Das Layout ist natürlich mit Touch-Geräten kompatibel. Die Darstellung auf mobilen Endgeräten werden wir in einem kommenden Blog-Posting vorstellen. Ideen oder Verbesserungsvorschläge können Sie gerne in den Kommentaren schreiben oder uns per E-Mail zukommen lassen.

Allgemein

Änderungen der Woche

Überarbeitung der PDF-Konvertierung für BGH-Entscheidungen

Die auf openJur veröffentlichten BGH-Entscheidungen stammen aus der offiziellen Entscheidungssammlung auf der Internetseite des BGH. Da die Entscheidungen dort aber lediglich als PDF-Dokument veröffentlicht werden und es sich bei PDF lediglich um ein Layoutformat handelt, gestaltet sich der automatisierte Import mitunter schwierig. In der Vergangenheit haben sich diese Probleme bei uns teilweise dadurch gezeigt, dass in einzelnen Entscheidungen Zeilenumbrüche waren, wo eigentlich keine Zeilenumbrüche hätten sein sollen und im Fließtext Randziffern standen. Diese Probleme haben wir mittlerweile beseitigt. Etwaige Altentscheidungen mit diesen Problemen werden in den kommenden Tagen aktualisiert.

Verlinkung mit buzer.de

Die Gesetzesverlinkung mit dejure.org wurde durch eine ergänzende Verlinkung zu buzer.de erweitert. Ein Klick auf Normen die nicht auf dejure.org vorhanden sind, leitet nun also zu buzer.de weiter.